Tattoo Pflege

Wie pflege ich mein Tattoo?

Wundauflage

LASS SIE DRAUF! Die Wundauflage schützt dich während der ersten Stunde nach dem Auflegen vor herumfliegenden Bakterien, aber nicht länger als 2 Stunden.

Waschen und Behandlung

Wasche Dein Tattoo nach dem Entfernen der Wundauflage mit lauwarmem Wasser und milder, antibakterieller oder anti-mikrobieller Flüssigseife. Benutze keine scharfen Seifen, wie Dial. Du willst schließlich nur die extra Crème, Blut und/oder Plasma wegwaschen. Benutze keinen Waschlappen oder etwas ähnlich scheuerndes, benutze deine Hände.
Nach dem Waschen solltest die Stelle fest mit einem SAUBEREN Handtuch oder Papiertuch trockentupfen (nicht reiben), damit sie ganz trocken wird. Nach dem Abtrocknen solltest du für 2-3 Tage eine Creme mit Vitamin A&D auftragen. Danach nimmst du 3-4 Mal täglich eine parfümfreie Feuchtigkeits-Handcreme oder Baby-Lotion, Aloe Vera oder Kakaobutter für etwa 2-3 Wochen. Benutze kein Vaseline oder eine andere Crème, die Petroleum enthält.
**Benutze kein Neosporin. Dies ist ein tolles Mittel für Schnitte und Schürfwunden, aber nicht für Tattoos. Manche Menschen reagieren auf Neosporin allergisch und bekommen kleine, rote Pusteln. Wenn diese Pusteln verschwinden, tut dies auch die Tinte und das Tattoo hat Pünktchen. **

Duschen, Baden und Schwimmen

Du kannst ganz normal duschen. Pass nur auf, dass das Tattoo nicht ständig dem Wasser ausgesetzt ist. Vermeide Baden, Whirlpools und Schwimmen für mindestens 2-3 Wochen.

Krustenbildung und Ablösen der Haut

Nach ein paar Tagen wirst du merken, dass sich die oberste Hautschicht ablöst und eventuell Krusten entstehen. Großflächige Krustenbildung kann der Hinweis auf ein schlecht gemachtes Tattoo sein, kleinere Krusten sind normal und sind kein Grund zur Panik. Lege warme feuchte Auflagen für etwa 5 Minuten 2-3 täglich auf die Krusten, um sie weich zu machen und sie fallen bald schon von alleine ab. (Verwende keinerlei Crème auf einer aufgeweichten Kruste – warte bis sie getrocknet ist) Es wird auch, so wie bei einem Sonnenbrand, anfangen zu jucken, wenn es anfängt zu heilen. Hier gilt unser Rat: Nicht knibbeln und nicht kratzen! Wenn die Haut juckt, hau kurz drauf. Wenn sie sich ablöst, tu Creme drauf. Und wenn sich Krusten bilden, lass sie einfach in Ruhe. Dein Tattoo ist jetzt schon fast verheilt und es wäre schade, es jetzt noch zu ruinieren!

Tattoo Schutz

Nachdem dein Tattoo abgeheilt ist, solltest du es immer vor UV-Strahlen schützen, also vor Allem vor der Sonne und im Solarium. Diese ultravioletten Strahlen lassen dein schön kräftiges Tattoo verblassen und zerstören es. Benutze Sonnencreme mit mindestens LSF 30 um dein neues Tattoo zu schützen, und denk daran dich immer mal wieder einzucremen, wenn du den ganzen Tag an der Sonne bist.

Comments are closed.